Mit Herz und Kompetenz
in der Klinik für Anästhesiologie
und operative Intensivmedizin

Kurzprofil zur Klinik

Anästhesisten verstehen sich als die Hausärzte der Patienten im Krankenhaus. Sie sorgen dafür, dass die bisherige Behandlung unter den speziellen Gesichtspunkten der operativen Erfordernisse weitergeführt werden kann. Nach operativen Eingriffen kümmern sie sich um eine adäquate Schmerzbehandlung. Auf diese Weise fördern sie das subjektive und objektive Wohlbefinden, damit die Patienten sobald wie möglich wieder in ihre gewohnte häusliche Umgebung entlassen werden können.

Unsere Ärzte

Chefarzt

Dr. med. Bernhard van Boxem
Dr. med. Bernhard van Boxem

 

Oberarzt

Dr. med. Ulrich Bienert
Dr. med. Ulrich Bienert

 

Oberärztin

Heike Maleszka
Heike Maleszka

 

Oberarzt

Dr. med. Wilhelm Schaffstein
Dr. med. Wilhelm Schaffstein

 

Oberarzt

Markus Witt
Markus Witt

 

Unsere Leistungen

Anästhesie

Am Tag vor einem operativen Eingriff beurteilt der Anästhesist alle bisherigen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen im Hinblick auf die geplante Operation und Narkose und führt eine auf die speziellen Bedürfnisse der Anästhesie zugeschnittene Untersuchung durch.

Im Aufklärungsgespräch beantwortet er alle offenen Fragen und wählt zusammen mit dem Patienten das am besten geeignete Narkoseverfahren aus. Bei besonders ernsten Vorerkrankungen werden auf den Einzelfall abgestimmte zusätzliche Behandlungsmaßnahmen eingeleitet, die den Zustand des Patienten verbessern.

Während der Narkose sorgt der Anästhesist für "guten Schlaf" und Schmerzfreiheit. Auf den individuellen Patienten bezogen kommen alle modernen Narkoseverfahren zum Einsatz. Annähernd in der Hälfte der Fälle können die Operationen in Teilnarkose, der Regionalanästhesie, durchgeführt werden. Mit Hilfe moderner Überwachungsgeräte kontrolliert der Anästhesist während des Eingriffs die lebenswichtigen Funktionen von Herz, Kreislauf und Atmung.

Nach der Operation wird jeder Patient in einem an den Operationstrakt angeschlossenen Aufwachraum unter der Aufsicht der Anästhesisten so lange von einer Fachkrankenschwester betreut, bis er wach, orientiert und möglichst schmerzfrei ist. Über den Zeitpunkt der Verlegung auf die Station entscheidet immer der behandelnde Anästhesist.

Intensivmedizin/Schmerztherapie und Blutübertragung

Besonders gefährdete Patienten können auf der Intensivstation sowohl auf eine Operation vorbereitet wie auch dort nachbehandelt werden. Eine enge Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachdisziplinen im Hause stellt eine kompetente Behandlung auch schwersterkrankter Patienten sicher.

Jeder operierte Patient bekommt nach der Operation eine individuelle Therapieempfehlung zur Behandlung der postoperativen Schmerzen mit auf die Station. Schwere Schmerzzustände werden mit entsprechenden schmerztherapeutischen Verfahren wie Schmerzpumpen oder regionalen Blockierungsverfahren behandelt.

Die Klinik arbeitet eng mit dem Blutspendedienst der Städtischen Kliniken Dortmund zusammen. Von dort werden in der Regel die Blutkonserven bezogen. Für geplante Operationen, bei denen eine Blutübertragung wahrscheinlich ist, besteht im Blutspendedienst die Möglichkeit der Eigenblutspende.

Um Eigen-, aber besonders auch Fremblutübertragungen auf ein Minimum zu reduzieren, setzten Anästhesisten während der Operation einen Cell-Saver ein. Mit diesem Gerät kann das Blut, das während und nach der Operation verloren geht, teilweise aufgefangen, aufbereitet und dem Patienten zurückgegeben werden.

So erreichen sie uns

Chefarztsekretariat Dr. med. Bernhard van Boxem
Gabriele Ferdinand
Gabriele Ferdinand
Telefon: (0231) 6798-2504
E-Mail: anaesthesie.dowest@lukas-gesellschaft.de

Medizinische Fachabteilungen

Klinik für Innere Medizin

Die Klinik steht unter der Leitung von Dr. med. Ralf Kötter (Gastroenterologie) und Dr. med. Thorsten B. Nitschke (Kardiologie). Grundlage der medizinischen Arbeit in der Klinik für Innere Medizin ist die umfassende und ganzheitliche Versorgung unserer Patienten mit allen Formen internistischer Erkrankungen. Neben der Grundversorgung im Bereich der Inneren Medizin auf der Normal- und Intensivstation erfolgt eine kontinuierliche medizinische Weiterentwicklung und Spezialisierung. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Kliniken des Hauses ist dabei genauso selbstverständlich wie die Kooperation mit Spezialabteilungen. Die sehr gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten gewährleistet einen schnellen und unkomplizierten Informationsaustausch und sichert somit zusätzlich den Erfolg der Behandlung.

Zur Klinik für Innere Medizin

Klinik für Chirurgie

In der Klinik für Chirurgie werden unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Hinrich Böhner in erster Linie operative Eingriffe durchgeführt. Dabei kommen, soweit dies möglich ist, laparoskopische Verfahren zum Einsatz, die über kleine Zugänge eine besonders schonende Behandlung mit endoskopischen Geräten ermöglichen. Bei schweren Erkrankungen insbesondere der Bauchorgane und der Gefäße wird die optimale Therapiestrategie in interdisziplinären Fallbesprechungen festgelegt. Die gemeinsam von Internisten und Chirurgen betreute Bauchstation sowie das Darmzentrum Ruhr bieten hierfür ideale Voraussetzungen.

Zur Klinik für Chirurgie

Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Rheumaorthopädie

Unter der Leitung von Chefarzt Privatdozent Dr. Klaus Schmidt erfolgt die Versorgung von Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen und Verletzungen der Knochen und Gelenke. Der Klinik stehen 98 Betten auf insgesamt drei Stationen zur Verfügung. PD Dr. Schmidt leitet auch die unfallchirurgische Klinik mit 30 Betten am St. Rochus-Hospital in Castrop-Rauxel. Das Ärzteteam besteht neben dem Chefarzt aus fünf Oberärzten und zwölf Assistenzärzten, die jährlich etwa 3000 Patienten operativ und nahezu 1000 Patienten konservativ behandeln.

Durch die Zusammenführung von Orthopädie und Unfallchirurgie im Sommer 2008 ist eine moderne Klinik entstanden, die gemäß internationaler Standards die Kompetenzen beider Fachbereiche für die Patientenversorgung erschließt. Für die unfallchirurgische Akutversorgung rückt der lebenslange Funktionserhalt stärker in den Blick, während umgekehrt die Orthopädie von dem pragmatischen und flexiblen Vorgehen der Unfallchirurgen profitiert.

Zur Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Rheumaorthopädie

Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Anästhesisten verstehen sich als die Hausärzte der Patienten im Krankenhaus. Sie sorgen dafür, dass die bisherige Behandlung unter den speziellen Gesichtspunkten der operativen Erfordernisse weitergeführt werden kann. Nach operativen Eingriffen kümmern sie sich um eine adäquate Schmerzbehandlung. Auf diese Weise fördern sie das subjektive und objektive Wohlbefinden, damit die Patienten sobald wie möglich wieder in ihre gewohnte häusliche Umgebung entlassen werden können.

Zur Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Zur Interdisziplinären Viszeralstation (Bauchstation)

Zum Leistungsspektrum der interdisziplinären Viszeralstation gehören Diagnostik und Therapie bei akuten und chronischen Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarms, der Bauchspeicheldrüse sowie der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege.

Fachärzte für Gastroenterologie und Viszeralchirurgie stellen gemeinsam eine Diagnose und entscheiden auch gemeinsam, ob eine Operation oder eine konservative internistische Behandlung die optimale Therapie für den Patienten darstellt. Die Bündelung der chirurgischen und internistischen Kompetenzen in der gemeinsamen Behandlung führt zu einer deutlichen Verbesserung der Qualität. Die Abstimmung der therapeutischen Maßnahmen und die Vermeidung von Unterbrechungen im gesamten Behandlungsprozess verbessern das Ergebnis und steigern die Zufriedenheit des Patienten.

Der interdisziplinären Viszeralstation stehen auf der Station 7 insgesamt 34 Betten zur Verfügung. Die medizinische Betreuung übernehmen Ärzte für Gastroenterologie und Ärzte für Viszeralchirurgie.

Zur Interdisziplinären Viszeralstation (Bauchstation)

Radiologie

Dem Katholischen Krankenhaus Dortmund-West und dem St. Rochus-Hospital in Castrop Rauxel angegliedert ist das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) von Prof. Dr. med. Uhlenbrock und Partner. Die Abteilung für Radiologie des MVZ unter Leitung von Dr. med. Christoph Stückle bietet den Patienten das komplette diagnostische und interventionelle Spektrum der Radiologie.

Zur Medizinisches Versorgungszentrum für Radiologie & Strahlentherapie